Brands

AAKS
Die Gründerin von AAKS, Akosua Afriyie-Kumi, wollte der Welt unbedingt die besonderen Webtechniken der Frauen in Ghana zugänglich machen und gleichzeitig nachhaltige Arbeitsplätze in Afrika schaffen. Die Handtaschen, die in Ghana handgefertigt werden, werden in modernen Formen designed und bewahren dabei die leuchtenden Farben, die Beständigkeit und den Geist ihrer traditionellen Originale.
AMT
Amt wurde 2016 in Katalonien von Adrià Machado gegründet. Die Marke steht für zeitlose Kleidungsstücke aus nachhaltigen, langlebigen und recycelten Materialien, die von der Natur und der Kunst inspiriert sind. Amt ist stets auf die Langlebigkeit all ihrer Entwürfe bedacht, um den Planeten zu schonen.
Arthur
ist ein unabhängiges australisches Damenlabel, das einzigartige, farbenfrohe und moderne Designs kreiert. Jedes Stück von Arthur wird von lokalen Schneidern in kleinen Fabriken in Indonesien und Bali hergestellt.
Baserange
ist ein nachhaltiges Label aus Frankreich. Der Stil verortet sich irgendwo zwischen moderner Stadt und unberührter Natur, mit einer Vision von Klarheit und Einfachheit. Dabei setzt Baserange auf innovatives Design aus hochwertigen Materialien wie Bambus und Biobaumwolle. Baserange arbeitet ausschließlich mit kleinen Familienbetrieben zusammen. Alle Kleidungstücke werden in kleinen Städten rund um Porto, Portugal, und der Türkei, hergestellt.
Baggu
wurde 2007 in Kalifornien gegründet. Die Baggu Nylon-Taschen sind, egal ob in Form von Einkaufstaschen, Rucksäcken oder Bauchtaschen, modern, bunt, leicht und stabil. Sie werden ethisch korrekt in China und aus 40% recyceltem Nylon hergestellt. Durch das Zusammenweben von Recycling- und Nicht-Recyclingfasern ergibt sich ein besonders haltbares Material. BAGGU produziert auch recycelte Canvas- und nachhaltige Lederprodukte
Bask in the Sun
Bask in the Sun wurde 2013 gegründet, um zu beweisen, dass es möglich ist, Kollektionen mit modernen Designs zu kreieren und gleichzeitig einen respektvollen Ansatz für die Umwelt und alle ihre Partner zu verfolgen. Alle Designs werden in Guéthary im Baskenland entworfen und im nur 800 km entfernten Braga in Nordportugal hergestellt.
Brixtol
Das schwedische Label Brixtol Textiles wurde 2011 von den Freunden Gustav Kjellander und Emil Holmström gegründet und ist inspiriert von britischer Berufsbekleidung und der Modekultur der 1960er Jahre. Dementsprechend schafft Brixtol alternative und gleichzeitig moderne Klassiker, die sie in den British Midlands entwerfen, wo sich weltweit führende Hersteller traditioneller britischer Oberbekleidung befinden.
Clae
wurde 2001 in Los Angeles gegründet und entwirft handgefertigte Sneaker mit klaren Linien. Clae ist bestrebt, seinen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen, um den Aufwand zu minimieren und gleichzeitig minimalistische, unisex und zeitlose Stücke zu entwerfen, die sich ständig weiterentwickeln und langlebig sind. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Clae mit derselben Werkstatt in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, zusammen und verwendet von der Leather Working Group zertifizierte Gerbereien aus Bio-Baumwolle, recyceltem Kunststoff und Leder und stellt bereits 1/3 seiner Kollektion aus veganen Materialien her. Tendenz steigend.
Colorful Standard
liebt Farbe, Schlichtheit und perfekte Schnitte. Deshalb schaffen sie zeitlose Basics wie T-Shirts und Kapuzenpullover aus hochwertiger Bio-Baumwolle oder Schals und Pullover aus 100% italienischer extrafeiner Merinowolle und das in einer besonders schönen Farbpalette. Produziert wird regional in Portugal.Besonders ist zudem, dass alle Kleidungsstücke vorgewaschen sind, so dass sie beim Waschen nicht schrumpfen.
Diarte
ist eine moderne, innovative Strickmarke, die 2010 gegründet wurde und ihren Sitz in Madrid hat. Die Marke arbeitet nur mit europäischen Lieferanten zusammen. So stammen die Stoffe und Garne hauptsächlich aus Spanien und Italien. Produziert werden die Kleidungsstücke dann in Fabriken, die nur wenige Kilometer von Madrid entfernt liegen.
Folkdays
Folkdays steht für Fairtrade Schmuck, Accessoires, Interior und Kleidung, die von unabhängigen Handwerker*innen, Familienunternehmen und lokalen Organisationen aus Afrika, Asien und Südamerika stammen. Alle Produkte sind handgefertigt und haben einen Fokus auf natürliche Materialien.
FUB
macht zeitlosen Strick mit Fokus auf reine Materialien und die beste Qualität. Die dänische Marke wurde 2006 von Anne Sofie Olrik und Lotte Bundgaard mit dem Wunsch gegründet, Kleidung herzustellen, die sich gut anfühlt und bequem ist.
Girlfriend Collective
ist eine US-amerikanische Sportmarke, die Kleidung aus recyceltem Material herstellt. In einer Leggings werden dabei z. B. 25 und in einem Sport-BH 11 recycelte PET- Flaschen zu neuem Leben erweckt. Alle Materialien werden in Taiwan hergestellt und in Vietnam vernäht. Die Fabrik ist SA8000 zertifiziert (ein von Social Accountability International (SAI) entwickelter Standard ) GC etabliert zudem eine Bildsprache die Frauen aller Formen und Größen empowert.
Kowtow
ist eine Slow-Fashion-Marke aus Neuseeland. Jedes Kleidungsstück braucht 18 Monate vom Entwurf bis zur Auslieferung. Sie setzen sich für faire Löhne, gegen Kinderarbeit, für Arbeitnehmerrechte, Gleichberechtigung und Erzeugergemeinschaften ein. Kowtow verwendet nachhaltige Stoffe und produziert ausschließlich an zertifizierten, sicheren Arbeitsplätzen. Die Marke wurde im Jahr 2006 gegründet.
Less is more
Less is More wird von der Chemikerin und Aromatherapeutin Dr. Doris Brandhuber und dem Hairstylisten Hannes Trummer entwickelt. Gemeinsam kreieren sie eine Reihe von biologischen Pflege- und Stylingprodukten. Sie konzentrieren sich auf Funktionalität und Einfachheit, Schönheit, Gesundheit und Ethik und verwenden nur natürliche Inhaltsstoffe, die das Beste an Effizienz und Reinheit bieten und gleichzeitig sensibel für Haut und Umwelt sind. Ätherische Öle sorgen für ein hohes Maß an Komfort.
langerchen
langerchen wurde 2013 von Miranda Chen und Philipp Langer gegründet, um Öko Outerwear zu kreieren, die mit einem zeitlosen Look, nachhaltigen Materialien und hoher Funktionalität punktet. Alle Produkte werden unter fairen Bedingungen in der firmeneigenen Produktionsstätte in China hergestellt. Langerchen entwickelt viele Stoffe selbst und jeder Schritt, vom Stoff bis zur fertigen Jacke, findet in der eigenen Manufaktur in China statt.
Machete
ist ein umweltbewusstes Schmucklabel aus Atlanta, Georgia. Sie verwenden lediglich Zellulose-Acetat und Bio-Acetat für ihre Produkte, also natürliche und erneuerbare Materialien.
Makia
Makia ist eine Marke aus Helsinki und steht für einfaches und funktionales Design. Gleichzeitig achten sie auf Materialien, die dem rauen nördlichen Klima standhalten. Makia wurde 2001 gegründet. Shop Makia
Maska
ist ein schwedisches Strick Label, das 2010 gegründet wurde. Im Mittelpunkt steht die Auswahl der Materialien nach den bestimmten Kriterien, z. B.Langlebigkeit der Fasern und das diese mit Anmut altern. Alle Strickgarne werden in Europa gesponnen, ausser der Kaschmir- und Seidenmischungen. Alle Strick - und Webwaren werden in der EU, vor Allem in Litauen, hergestellt.
Migle
MIGLĖ ist ein in Berlin ansässiges Label, das auf Bestellung subtile und elegante Stücken für besondere Anlässe und für jeden Tag herstellt. Inspiriert von anderen Designer*innen und Künstler*innen schafft das Label außergewöhnliche Bildwelten, die sich in den Kollektionen entfalten.
Novesta
wurde 1939 in Partizánske, einer kleinen Stadt in der Slowakei, gegründet und entwickelte sich mit einzigartigen Sneakers, zu einer europäischen Marke. Novesta verwendet nur organische Materialien wie natürlicher Kautschuk und 100%-tiger Bioaumwolle, die zudem zertifiziert sind. Novesta ist stolz auf seine Tradition und Qualität der handgemachten Schuhe.
Nudie Jeans
wurde mit dem Ziel gegründet, eine rein organische Denim-Marke zu schaffen.Seit 2012 wird jede Jeans aus 100% Bio-Baumwolle herstellt. Das Label arbeitet nur mit Lieferanten zusammen, die die Werte der Marke teilt. Zusammen mit der Fair Wear Foundation gewährleistet sie sichere und ethische Arbeitsbedingungen über die gesamte Produktionslinie hinweg.
O My Bag
ist eine niederländische Marke, die ethisch einwandfreie Ledertaschen herstellt. Alle Produkte werden in Indien in Fabriken hergestellt, zu denen die Marke enge und dauerhafte Beziehungen unterhält. Sie verwenden hauptsächlich natürlich gegerbtes Leder, führen aber derzeit auch vegane Optionen wie Apfelleder ein. In jährlichen Berichten werden die ökologischen und sozialen Bemühungen des Unternehmens dokumentiert.
OZN
OZN Nagellack trocknet schnell, ist widerstandsfähig und vegan! Das bedeutet keine Pigmente aus Tieren oder sonstige Abfallprodukte werden verwendet. Für Nagellacke kann man nicht ausschließlich organische und natürliche Produkte benutzen. Dennoch wurde der Nagellack ohne giftige Substanzen entwickelt. Stattdessen verwendet OZN alternative Lösungsmittel und Gemische, die biologisch abbaubar sind und somit nicht umweltverschmutzend.
Ombre Claire
Ombre Claire ist ein künstlerisches Universum aus dem eine zeitgenössische Schmucklinie hervorgeht. Die französische Designerin Aude Durou kreiert immer neue Designs, die dann von Kunsthandwerkern, wie den Tuareg in Nigeria, hergestellt werden. Alle Schmuckstücke sind aus recyceltem Silber und die goldenen Teile sind mit Gold platiniert. Ombre Claire arbeitet außerdem mit Bronze direkt aus Afrika.
Organic Basics
Organic Basics ist ein dänisches Label, das Unterwäsche, Sportbekleidung und Produkte des täglichen Bedarfs aus nachhaltigen Materialien wie Bio-Baumwolle, Tencel und recycelten Materialien herstellt. Langlebigkeit und Qualität sind ihre wichtigsten Werte und alle Produkte werden in Europa produziert, um faire Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Die Marke wurde 2015 in Kopenhagen gegründet und arbeitet seither kontinuierlich an Innovationen in der nachhaltigen Modebranche.
PSSBL
Im Februar 2018 wurde Pssbl in Hongkong mit dem Ziel gegründet, eine Tasche zu kreieren, die hohe Ansprüche an Funktionalität, minimalistisches Design und Nachhaltigkeit vereint. Inspiriert vom urbanen Lebensstil sollen die Taschen praktisch für jegliche Aktivitäten sein, ohne dabei an Stil zu verlieren.
Rita Row
Rita Row wurde 2013 in Figueres in Spanien von Imma Serra und Xènia Semis gegründet. Die Marke steht nicht nur für Komfort, Qualität und einzigartige Kleidung, sondern zielt außerdem darauf ab, Frauen zu ermächtigen. Der Fokus der Marke steht auf Qualität und Nähe, das heißt, dass alle Kleidungsstücke entweder in Spanien oder Portugal hergestellt werden und dass alle Garne und Stoffe aus Europa kommen und größtenteils zertifiziert sind.
Swedish Stockings
Die Mission von Swedish Stockings ist es, die Strumpfwarenindustrie zu beeinflussen. Nylongarn, das derzeit für die Herstellung von Strumpfhosen verwendet wird, entsteht aus einem umweltschädlichen Herstellungsverfahren auf Erdölbasis, das zu schädlichen CO2-Emissionen führt. Swedish Stockings dagegen fertigt seine Strumpfhosen und Socken vor allem aus Nylonabfällen und recycelt sein verwendetes Wasser und eigene Abfälle.
Ten Points
ist eine Schuhmarke und ein Familienunternehmen, das seit über 40 Jahren in dieser Industrie tätig ist. Ihre Schuhe werden in Schweden entworfen und in Portugal handgefertigt. Ten Points steht für Nachhaltigkeit, Handwerk und Qualität.
Thinking Mu
ist ein katalanische Label das seine Kollektionen aus 100 % organischer Baumwolle kreiert, die aus Indien und Peru stammt. Außerdem werden alle Kleidungsstücke in kleinen Fairtrade- Workshops produziert, die sich in langer Zusammenarbeit als zuverlässig erwiesen haben. Thinking Mu unterstützt zudem in seinen Kollektionen auch Künstler_innen, indem es ihnen eine Plattform auf den Kleidungsstücken bietet.
Unfeigned
ist eine Männermarke, die von der spanischen Sport und Freizeit Ästhetik inspiriert ist. Sie wird lokal in Spanien und in Portugal produziert. Unfeigned verwendet organische und recycelte Materialien und designed hochwertige Stücke mit Qualität. Unfeigned setzt auf die maximale Reduzierung des Kunststoff- und Wasserverbrauchs und ersetzt giftige Materialien durch umweltfreundliche Alternativen, von den Fasern bis hin zur Endverpackung.
Veja
Das französische Label entwirft Sneakers für deren Herstellung 100% Biobaumwolle und Fairtrade-Kautschuk aus dem Regenwald des Amazonas verwendet werden. Das Material für die Sohlen besteht aus 60% natürlichem Gummi und wurde an der Universität von Brasilia entwickelt. Das atmungsaktive und wasserdichte Obermaterial wird zu 100% aus recycelten PET-Flaschen gewonnen. Veja verwendet außerdem ökologisch gegerbtes "low-chrome” Leder.Die Schuhe werden in Süd-Brasilien, in Rio Grande Do Sul, produziert.
Wildthings Collectables
Wildthings Collectables is a jewelry label that was founded in 2016 by Leanne Jacometti. All items are handmade in Bali by local craftsmen and mainly consist of recycled materials. The pieces can be combined in all kind of ways to express the personality of the person wearing them.
Zamt
wurde 2018 von zwei Berliner*innen gegründet. Dass die beiden Gründer*innen einen Hintergrund aus Mode und Architektur haben, sieht man den skulptural anmutenden Ledertaschen, welche in Europa gefertigt werden, an. Das verwendete Leder ist ein Nebenprodukt der Fleischindustrie, das sonst entsorgt werden würde. Gegerbt wird in einer familiengeführte Gerberei in der Toskana, in einem pflanzlichen und umweltfreundlichen Gerbprozess.